Anzeige

Nürtingen

Nürtinger Erde für den Reichstag

02.10.2008, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Nürtinger Erde für den Reichstag

Auf Einladung der Nürtinger Bundestagsabgeordneten Dr. Uschi Eid befinden sich die Mitarbeiter vom Café Regenbogen und des Bürgertreffs zurzeit Berlin. Mit im Gepäck haben sie Erde von der Steinachmündung. „Nürtingen ist die lebendige Stadt am Fluss, der Neckar ist den Menschen hier wichtig“, erläuterte Bürgertreffleiter Hannes Wezel (Zweiter von links) bei der Entnahme der Erde. Auch die Steinach wurde an vielen Stellen renaturiert. Außerdem bringt die Nürtinger Delegation Wiesensalbei mit, eine typische Streuobstwiesenpflanze, die vor Ort wächst. Dr. Uschi Eid (vorne Zweite von rechts) freute sich besonders darüber, dass das Bürgertreff- und das Café-Team die Erde und die Blumen in das Beet im Innenhof des Reichstags nach Berlin bringen, in dessen Räumen der Bundestag zusammentritt. Sie ließ es sich nicht nehmen, bei der „Erdentnahme“ dabei zu sein und ihre Gäste schon vorab persönlich kennenzulernen. „Die Berlin-Fahrer waren alle schon sehr aufgeregt und freuten sich auf den Ausflug in die Bundeshauptstadt“, weiß Wezel. nt


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 53% des Artikels.

Es fehlen 47%



Anzeige

Nürtingen