Anzeige

Nürtingen

„Nürtingen war eine Zeit der Reifung“ Sommerserie: Pfarrer Wolfgang Sedlmeier wechselte von St. Johannes zu St. Albertus Magnus nach Paris

05.09.2011, Von Jürgen Gerrmann — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Sommerserie: Pfarrer Wolfgang Sedlmeier wechselte von St. Johannes zu St. Albertus Magnus nach Paris

Er hat im kleinen Nürtingen die Verbindung zwischen Kunst und Spiritualität gefördert und das ökumenische Miteinander gelebt. Vor allem aber war er ein Seelsorger mit einem großen und offenen Herzen, den viele (auch Nicht-Katholiken) nicht vergessen haben. Aber das gilt auch umgekehrt. Auch wenn Wolfgang Sedlmeier nun Pfarrer im riesigen Paris ist.

Ganz fremd war ihm Frankreichs Metropole ohnehin nicht, als er vor fünf Jahren dorthin wechselte. 1980/81 hatte er dort studiert, spätestens seit damals beherrscht er die Sprache, und so war es für ihn im Grunde ein Kinderspiel, sich die Stadt zu erobern.

Seit 1837 gibt es in Paris eine deutsche katholische Gemeinde, die heute den Namen des Gelehrten Albertus Magnus trägt. 40 000 Deutsche leben in der Region Paris, 800 davon sind bei Wolfgang Sedlmeier als Gemeindeglieder eingeschrieben: „Wir sind interessant für die, die nicht so lange bleiben“, sagt der Pfarrer, der in Nürtingen auch als Dekan wirkte: „Also zum Beispiel für Wissenschaftler, Diplomaten, Au-pair-Mädchen.“


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 16% des Artikels.

Es fehlen 84%



Anzeige

Nürtingen