Anzeige

Nürtingen

Nürtingen bei Ausbildungsplätzen weit zurück

21.02.2006, Von Uwe Gottwald — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Arbeitsagentur blickt mit Sorge auf fehlende Zahl von Ausbildungsplätzen im Raum Nürtingen – Bis jetzt ein Minus von 20 Prozent

NÜRTINGEN. Die Arbeitsagentur schlägt Alarm: Im Raum Nürtingen wurden bis Ende Januar 20 Prozent weniger Ausbildungsplätze gemeldet als im gleichen Zeitraum des Vorjahres. Die Berufsberater appellieren an Betriebe, junge Menschen auszubilden und die Lehrstellen auch an die Agentur zu melden.

Für Bereichsleiter Karlheinz Beck von der zuständigen Göppinger Agentur für Arbeit sind die Zahlen beunruhigend: „Nicht nur das Minus von 20 Prozent macht uns Sorgen, gleichzeitig stieg die Zahl der Bewerber um sieben Prozent.“ Im Raum Nürtingen hoffen zurzeit 950 junge Leute auf eine Zusage für eine Lehrstelle.

Demgegenüber bietet die Wirtschaft im Moment nur 461 freie Ausbildungsplätze an. Beck dazu: „Uns fehlen 140 Lehrstellen, um wenigstens noch das September-Ergebnis des Vorjahres zu erreichen.“ Und das war gemessen am Jahr 2004 mit 130 Lehrstellen weniger schon nicht rosig. Dabei fällt Becks Bilanz für die Göppinger Agentur in der Fläche nicht einmal so schlecht aus: „Auf den Fildern und im Raum Esslingen haben wir sogar ein kleines Plus zu verzeichnen.“


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 23% des Artikels.

Es fehlen 77%



Anzeige

Nürtingen