Anzeige

Nürtingen

Nicht für Angsthasen

12.07.2012, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Kammermusikkonzert am Hölderlin-Gymnasium

Virtuos und musikalisch wurde es am Nürtinger HöGy. pm

NÜRTINGEN (skn). Kammermusik ist nichts für Angsthasen, ist doch fast jedes Auftreten beinahe oder auch gänzlich ein solistisches. Zum offensichtlichen Mut gesellte sich beim diesjährigen Konzert der Kammermusikgruppe am Hölderlin-Gymnasium vergangenen Sonntag ein gerüttelt Maß an Virtuosität, Spielfreude und Musikalität, mit dem ein mehr als einstündiges unterhaltsames und anspruchsvolles Programm gestaltet wurde, durch das Ensembleleiter und Dirigent Florian Eisentraut das Publikum mit launigen Vergleichen und wohldosierten musikgeschichtlichen Informationen führte.

Johann Friedrich Fasch, Zeitgenosse Bachs und von diesem sehr geschätzt, war der Komponist des eingangs musizierten Konzerts für Chalumeau, dem Vorläuferinstrument der Klarinette, welche von der Solistin Janina Haspel sehr durchsichtig, klar und beschwingt gespielt wurde, sicher begleitet vom fast kompletten Ensemble in der Orchesterrolle. Beethovens Sonate G-Dur für Violine und Klavier folgte. Clara Wolters (Violine) und ihre Klavier-Partnerin Martina Egli, als Gast vom MPG auf den Lerchenberg gekommen, musizierten sowohl die lyrisch-ruhigen als auch die temperamentvoll-bewegten Passagen mit großer Präzision und gestalterischer Kraft.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 39% des Artikels.

Es fehlen 61%



Anzeige

Nürtingen