Anzeige

Nürtingen

Neun Projekte hoffen auf Leser-Hilfe

05.11.2011, Von Jürgen Gerrmann — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Licht der Hoffnung: Das gemeinsame Bemühen um Menschen in Not hat schon vor dem offiziellen Startschuss begonnen

Die offizielle Eröffnung steigt zwar erst am Freitag, 11. November – aber dennoch setzen sich schon jetzt viele Menschen für unsere Aktion „Licht der Hoffnung“ ein. Neun Projekte hoffen in diesem Jahr auf Ihre Hilfe, liebe Leser.

Die „verrückteste Band der Welt“, nämlich Bob Kerr and his Whoopee Band, wird nächste Woche im Treffpunkt Stadtmitte mit einem vor britischem Humor nur so strotzenden Konzert den offiziellen Startschuss zum gemeinsamen Bemühen um Menschen in Not geben.

Auch dieses Jahr haben eine Vielzahl an Projekten um Unterstützung gebeten. Sie kann man gezielt fördern, indem man auf der Überweisung die in diesem Artikel fett gedruckten Stichworte als Verwendungszweck einträgt. Wenn dort nichts steht, wird der Betrag geschwisterlich geteilt.

Die neun Projekte im Kurzporträt

Hier nun die Kurzporträts der Projekte, die wir in den nächsten Wochen selbstverständlich noch intensiv vorstellen werden:

Wer als alter Mensch stürzt, der kann große gesundheitliche Probleme bekommen, ja unter Umständen sogar in Lebensgefahr geraten. Sturzprophylaxe und Balancetraining sind hier sehr wichtig. Im Nürtinger Haus der Familie werden rund hundert Menschen aus der Osteoporose-Selbsthilfegruppe betreut – und das soll mit Spenden unserer Leser gefördert werden.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 22% des Artikels.

Es fehlen 78%



Anzeige

Nürtingen