Anzeige

Nürtingen

Neues Leben in der alten Schöll-Brauerei

04.05.2005, Von Barbara Gosson — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Im Keller der alten Brauerei entsteht durch viel ehrenamtliche Arbeit ein neuer Musik-Club - Am Wochenende die dritte Veranstaltung

NÜRTINGEN. Vor rund 15 Jahren stellte die Nürtinger Traditionsbrauerei Schöll den Betrieb ein. Seitdem steht das Gebäude zwar stadtbildprägend, aber weitgehend ungenutzt am Galgenberg. Der vordere Teil des großen Areales beherbergt einen Bio-Markt, der Rest war größtenteils dem Verfall preisgegeben.

In den großen Gewölbekellern standen noch die kompletten Brauereigerätschaften, das Gemäuer hat das Flair der alten Fabrik bewahrt. Eigentlich der ideale Ort für einen Club.

Die Idee wurde im September des letzten Jahres geboren. Jo Fabian Langer, freischaffender Künstler, saß zusammen mit Biomarkt-Chef Markus Rehm zusammen und man stellte sich die Frage nach der Zukunft. Rehm, Pächter des Areals, wollte den Keller schon lange nutzen und Langer hatte Lust, einen Club aufzuziehen. Nach einer gemeinsamen Besichtigung der Räumlichkeiten war Langer sofort hellauf begeistert. Er erkannte das Potential des kühlen Kellers und beschloss: „Da machen wir was draus.“


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 21% des Artikels.

Es fehlen 79%



Anzeige

Nürtingen