Anzeige

Nürtingen

Neues 30-Kilovolt-Kabel für Mittelspannungsnetz

23.07.2010, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

In den letzten Tagen waren Grabarbeiten entlang der Humpfentalstraße zwischen dem beschrankten Bahnübergang und der Kreuzung am Hölderlin-Gymnasium zu beobachten. Im Moment wird dort ein neues Stromkabel für das 30-Kilovolt-Mittelspannungsnetz verlegt, das die fünf Nürtinger Trafostationen verbindet. Es handelt sich um einen weiteren Abschnitt zur Ertüchtigung dieses zum Teil bis zu 50 Jahre alten Kabelnetzes. Bereits die Bauarbeiten entlang der Bundesstraße B 313 und der Südtangente wurden genutzt, um dieses Kabelnetz zu erneuern. Weil im Sommer die Humpfentalstraße und zum Teil auch der Gehweg erneuert werden, wurde jetzt auf diesem Abschnitt das Kabel verlegt, um später den erneuerten Belag nicht wieder aufreißen zu müssen. Damit ist nun ein großer Teil einer neuen Verbindung zwischen den Stadtwerken an der Max-Eyth-Straße und dem Wasserkraftwerk am Neckar verwirklicht. Die bisherige Trasse entlang des Bahndamms wird stillgelegt. Es fehlen nun nur noch die Verbindungsstücke zwischen dem Metabo-Parkplatz und den Stadtwerken sowie zwischen der Wörthbrücke und dem Wasserkraftwerk. Diese Teilstrecken werden in Angriff genommen, wenn sich Straßenbauarbeiten in diesen Bereichen dazu anbieten. ug/Foto: Holzwarth


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 55% des Artikels.

Es fehlen 45%



Anzeige

Nürtingen