Nürtingen

Neuer Pausenhof an Bodelschwinghschule

29.04.2014, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Für die etwa 90 Schüler und 20 Kindergartenkinder der Bodelschwinghschule in Nürtingen war die Freude groß, als gestern Morgen der neue Pausenhof eingeweiht wurde. Vor zehn Jahren bereits entstand ein von Lehrern erarbeitetes erstes Konzept, doch lange brauchte es, bis aus der zuvor trostlosen „Betonpflasterwüste“ endlich ein kindergerechter Schulhof werden konnte. Nach einer neunmonatigen Baustelle verzieren nun verschlungene Wege den Vorhof. Ein kleiner Spielplatz mit einer Rutsche und Klettergebäude verleihen dem neuen Pausenhof ein lebendiges, idyllisches Bild. Sonderschulkonrektor Stefan Track verglich die Zeit der Baustelle anschaulich mit der Dauer einer Schwangerschaft und der Geburt. Zwei Holzhütten und ein Geländer für die Rutsche sollen nun noch hinzukommen. Zu dem besonderen Anlass spielte die Schulband und die Schulsprecherin tat in ein paar Worten die Freude aller Schüler über die Verschönerung kund. Auf 185 000 Euro belaufen sich die Kosten des neuen Schulhofs, der vom Landratsamt Esslingen finanziert wurde. Spielgeräte im Wert von 600 Euro spendete außerdem die noch junge Manfred-Buhl-Stiftung aus Filderstadt. Das Bild zeigt von links Bauherr Christoph Wessler vom Landratsamt, Konrektor Stefan Track, Architekt Wolfgang Scheu, Anne Büstgens – sie war für den Entwurf verantwortlich –, Christina Haslinger, Finanzen und Organisation, sowie Manfred Buhl von der Manfred-Buhl-Stiftung. jeh

Nürtingen