Anzeige

Nürtingen

Neue Zielgruppen für Erzieher-Beruf gewonnen

29.12.2014, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Trägertreffen zur Praxisintegrierten Erzieherausbildung

Gut ein Dutzend Träger waren vertreten, als Abteilungsleiterin Elke Dosenbach-Straub beim Treffen zur Praxisintegrierten Erzieherausbildung (PIA) in der Fritz-Ruoff-Schule über die Entwicklung dieser noch neuen Ausbildungsform referierte. Am nunmehr dritten Ausbildungsgang nehmen 58 Auszubildende teil, und damit deutlich mehr als im ersten und zweiten Durchgang der dreijährigen Ausbildung.

NÜRTINGEN (pm). Besonderheit dieses baden-württembergischen Modells ist, dass die angehenden Erzieherinnen und Erzieher – anders als in der konventionellen vollschulischen Ausbildung – wie Verwaltungsauszubildende von den Trägern eine Ausbildungsvergütung erhalten. Sehr zufrieden zeigte sich die Abteilungsleiterin auch damit, dass es mit acht männlichen Auszubildenden ansatzweise gelinge, den Anteil der Männer in den Kindertageseinrichtungen zu steigern. Außerdem liege der Altersschnitt deutlich über dem der normalen Ausbildungsform. Das Alter des überwiegenden Teils der Anfänger im neuen Jahrgang bewege sich zwischen 18 und 25 Jahren. Die größere Lebenserfahrung, so die Beurteilung, werde von den unterrichtenden Kollegen sehr geschätzt.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 36% des Artikels.

Es fehlen 64%



Anzeige

Nürtingen