Nürtingen

Neue Regeln für das Surfen im Netz

28.10.2015, Von Matthäus Klemke — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Das EU-Parlament beschließt die Abschaffung der Roaming-Gebühren – Kritiker befürchten Zwei-Klassen-Internet

Jetzt also doch: Nach langem Hin und Her hat das EU-Parlament am Dienstag die Abschaffung der Roaming-Gebühren beschlossen. Kritiker sehen durch das Gesetz allerdings die Netzneutralität in Gefahr. Wir sprachen mit der SPD-Europaabgeordneten Evelyne Gebhardt und erklären, welche Veränderungen auf den Verbraucher zukommen.

Gehören bald der Vergangenheit an: Roaming-Gebühren werden Mitte 2017 abgeschafft. Foto: Holzwarth

Man hat schon gar nicht mehr damit gerechnet, nun schafft die EU die Schuldenfalle Roaming doch noch ab. Gestern beschloss das Parlament das neue Telekomgesetz: Ab dem 15. Juni 2017 sollen zusätzliche Gebühren für die Handybenutzung im europäischen Ausland der Vergangenheit angehören.

Derzeit müssen die Verbraucher für abgehende Anrufe aus dem EU-Ausland bis zu 19 Cent und für eingehende Anrufe fünf Cent pro Minute bezahlen. Für eine SMS liegt die Obergrenze bei sechs Cent. Die größte Kostenfalle verbirgt sich jedoch hinter dem Surfen im Internet mit dem Mobilgerät. Hier zahlt man pro Megabyte an Daten bis zu 20 Cent (jeweils plus Mehrwertsteuer).

Sie möchten den gesamten Artikel lesen ?

Sie sehen 31%
des Artikels.

Es fehlen 69%
Als Abonnent der Nürtinger Zeitung/Wendlinger Zeitung haben Sie automatisch Zugriff auf alle Artikel. Alle anderen benötigen einen gültigen kostenpflichtigen Zugangspass.
Melden Sie sich rechts oben auf der Seite bei Mein Konto entweder mit Ihrer AboCard-Nr. oder Ihren ntz.de-Zugangsdaten an.

Nur 3 Schritte für Neu-Kunden:
• Zugangspass wählen und auf "Auswählen" klicken
• E-Mail-Adresse und Passwort für neues Konto eingeben
• Bezahlen per PayPal
Tagespass
24 Std. für nur 1.20 €
Infos
Wochenpass
7 Tage für
nur 7.20 €
Infos
Monatspass
30 Tage für nur 25.00 €
Infos
Ich bin Abonnent oder ntz.de-Kunde und möchte mich einloggen.

Nürtingen

Bei sanierter Unterführung am Lerchenberg fehlen noch die Rampen

Die Treppenanlage an der Bahnunterführung zwischen den Stadtteilen Kleintischardt und Lerchenberg in Höhe der Gaststätte Silberburg wurde in den letzten Wochen umfangreich erneuert. Sie entspricht mit ihren tieferen Trittstufen und der dadurch vergrößerten Auftrittsfläche nun auch wieder den…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten aus Nürtingen Alle Nachrichten aus Nürtingen