Anzeige

Nürtingen

Neue Geräte für den Trimm-dich-Pfad

24.05.2016, Von Anneliese Lieb — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Die vor einem Jahr vom Bauausschuss beschlossene Instandsetzung soll in den nächsten Wochen erfolgen

Beim Spaziergang im Kirchert-Wald stößt man auf bemooste Betonröhren oder morsche Baumstämme über den Bachlauf. Überreste des Trimm-dich-Pfades, der in die Jahre gekommen ist. Im letzten Jahr hat der Bauausschuss beschlossen, 7000 Euro in die Instandsetzung zu investieren. Die Erneuerung soll, so die Auskunft der Stadt, demnächst erfolgen.

In den zurückliegenden Jahren wurden kaputte Geräte auf dem Trimm-dich-Pfad ausgetauscht. Weitere Instandsetzungsmaßnahmen folgen in den nächsten Wochen. Foto: Holzwarth

NÜRTINGEN. Lang ist es her, dass im Wald hinter den Hochhäusern ein Trimm-dich-Pfad angelegt wurde. Im November 1973 wurde der 2,2 Kilometer lange Rundkurs in Betrieb genommen. Sportbegeisterte konnten hier nicht nur joggen – damals sagte man noch laufen –, sondern auch Kraftübungen und Mobilität in ihr Sportprogramm einbauen. Die Geräte waren aus Holz und damit auch der Witterung ausgesetzt. Waren Geräte schadhaft, wurden sie im Rahmen der Verkehrssicherungspflicht ausgetauscht oder erneuert.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 38% des Artikels.

Es fehlen 62%



Anzeige

Nürtingen