Nürtingen

Neu-Jerusalem

24.09.2015, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

(jg) Dass man ein Haus nach oben baut, ist eine Selbstverständlichkeit. Dass es statt dessen nach unten geht, eher ungewöhnlich. Aber dennoch ist es passiert. In Äthiopien. Konkret gesagt: In Lalibela. Oder: Neu-Jerusalem, wie der Ort auch genannt wird.

Elf Kirchen wurden dort vor rund 900 Jahren als Ganzes in die rote Basaltlava der Provinz Wällo gemeißelt. Wohlgemerkt: nach unten. Experten schätzen, dass die Aktion, die der Kaiser Gebra Maskal Lalibela (der später auch den Rang eines Heiligen erklomm) initiiert hatte, sich über ein Jahrhundert erstreckte.

Ein „Klein-Israel“ sollte da wohl entstehen. Die Kirchen symbolisieren Orte, an denen Jesus wirkte – nicht nur Jerusalem, sondern auch Bethlehem und Nazareth. Sogar der Jordan wurde (indes in Miniaturform) „nachgebaut“. Die Gebäude von Lalibela zählen zu den größten aus einem einzigen Stein gehauenen Strukturen rund um den Globus.

Die Kaiser-Dynastie des Namensgebers (die Zagwe) wurde indes 1270 davongejagt. Statt dessen ernannte sich ein gewisser Yekuno Amlak zum Herrscher. Und er untermauerte dies mit seiner Ahnengalerie: Sein x-facher Urahn soll der große biblische König Salomo gewesen sein. Verständlich also, dass er die Bauarbeiten nicht stoppte.

Sie möchten den gesamten Artikel lesen ?

Sie sehen 79%
des Artikels.

Es fehlen 21%
Als Abonnent der Nürtinger Zeitung/Wendlinger Zeitung haben Sie automatisch Zugriff auf alle Artikel. Alle anderen benötigen einen gültigen kostenpflichtigen Zugangspass.
Melden Sie sich rechts oben auf der Seite bei Mein Konto entweder mit Ihrer AboCard-Nr. oder Ihren ntz.de-Zugangsdaten an.

Nur 3 Schritte für Neu-Kunden:
• Zugangspass wählen und auf "Auswählen" klicken
• E-Mail-Adresse und Passwort für neues Konto eingeben
• Bezahlen per PayPal
Tagespass
24 Std. für nur 1.20 €
Infos
Wochenpass
7 Tage für
nur 7.20 €
Infos
Monatspass
30 Tage für nur 25.00 €
Infos
Ich bin Abonnent oder ntz.de-Kunde und möchte mich einloggen.

Nürtingen

Licht der Hoffnung leuchtet weiter

Der Initiator der Weihnachtsspenden-Aktion, Jürgen Gerrmann, sagt im Juli „Ade“

NÜRTINGEN. Mit dem Konzert der sizilianischen Band Vucciria endete am Samstag die 26. Weihnachtsspenden-Aktion unserer Zeitung offiziell. Für Jürgen Gerrmann war es das persönliche Finale.…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten aus Nürtingen Alle Nachrichten aus Nürtingen