Anzeige

Nürtingen

Netzwerke enger knüpfen

13.01.2010, Von Barbara Gosson — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Soziale Einrichtungen der Stadt wollen sich enger vernetzen und politisch mehr mitreden

Die sozialen Einrichtungen Nürtingens rücken enger zusammen: das Forum Sozialer Dienste und der Arbeitskreis präventive Kinder- und Jugendarbeit planen eine gemeinsame Veranstaltung, die erst der Anfang einer weitergehenden Zusammenarbeit sein soll.

NÜRTINGEN. Im Forum sozialer Dienste sind alle vertreten, die in irgendeiner Form mit sozialen Problemlagen in der Stadt zu tun haben, zum Beispiel die AOK, das ARGE-Jobcenter, der Soziale Dienst, die Bewährungshilfe, der Tagestreff oder die Jugendagentur, um nur einige zu nennen. Das Forum besteht seit zehn Jahren.

Der Arbeitskreis präventive Kinder- und Jugendarbeit besteht ein wenig länger, nämlich 15 Jahre. In ihm sammeln sich die Träger der Kinder- und Jugendarbeit, zum Beispiel der Trägerverein Freies Kinderhaus. Manche sind in beiden Gremien vertreten, etwa die Jugendagentur.

Vor fünf Jahren – Anlass war die Einführung von Hartz IV – haben beide Foren gemeinsam einen Wegweiser sozialer Einrichtungen in Nürtingen herausgegeben. Dass beide Foren zusammenarbeiten, war die Idee von Jürgen Wagner-Haußmann, dem Leiter des Nürtinger Jobcenters, der mit an den Tisch geholt wurde, um die Sozialarbeiter über die Neuerungen zu informieren.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 29% des Artikels.

Es fehlen 71%



Anzeige

Nürtingen