Anzeige

Nürtingen

Nebenstraßen bleiben ungeräumt

12.01.2010, Von Patrick Tosolini — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Auftausalz-Engpass in den Gemeinden – Auch in Nürtingen werden die Reserven knapp

Viele Streudienste in der Region sind überlastet. Die Hauptstraßen und Ortsdurchfahrten werden zwar weitgehend freigeräumt, für die Seitenstraßen bleiben jedoch kaum Kapazitäten übrig. Dazu kommen Streusalz-Engpässe in vielen Gemeinden, die die Räumung zusätzlich erschweren.

Die Straßen sind weiß, vor allem Neben- und Seitenstraßen. Und das wird vorerst auch so bleiben. „Die Streudienste sind Tag und Nacht im Einsatz“, sagt Jörg Stuhlmüller, Hauptamtsleiter der Gemeinde Neuffen. Obwohl Sonderschichten gefahren werden, können nicht alle Straßen geräumt werden. Die Gemeinden gehen daher nach einem sogenannten Bestreuungsplan vor. In diesem Plan gibt es Straßen zweier Prioritätsarten: zu den Straßen erster Priorität zählen Hauptverkehrswege und Ortsdurchfahrten. Diese werden zuerst geräumt. „Erst dann können die Seitenstraßen geräumt werden, doch dafür ist gerade keine Zeit“, so Stuhlmüller. Auch die Gemeinde Aichtal und die Stadt Nürtingen haben einen solchen Streuplan.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 28% des Artikels.

Es fehlen 72%



Anzeige

Nürtingen