Nürtingen

Nachtwanderer schauen hin und hören zu

30.06.2010, Von Uwe Gottwald — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Konzept aus Schweden für mehr Sicherheit und gegenseitiges Verständnis im öffentlichen Raum auch für Nürtingen in Planung

Wo sich junge Menschen im öffentlichen Raum treffen, geht es nicht immer so zu, wie sich das die Erwachsenenwelt vorstellt. Achtlos und vielleicht auch mal provokant weggeworfene Flaschen und nächtliche Ruhestörungen fördern nicht gerade das Sicherheitsgefühl. Mit einem Nachtwanderer-Konzept will die Stadt Nürtingen gegenseitiges Verständnis fördern.

NÜRTINGEN. Das Konzept stammt aus Schweden, wurde bereits in Bremen, aber auch in kleineren Städten wie Freudenstadt und Öhringen erfolgreich praktiziert und soll nun auch in Nürtingen Einzug halten. Nürtingens Sozialbürgermeister Rolf Siebert stellte es gestern mit anderen Beteiligten im Bürgertreff vor. „Nachtwanderer sind keine Hilfssheriffs und keine Bürgerwehr“, betonte er. „Sie können jedoch allein mit ihrer Anwesenheit Konfliktsituationen entschärfen oder gar nicht erst entstehen lassen.“

Sie möchten den gesamten Artikel lesen ?

Sie sehen 18%
des Artikels.

Es fehlen 82%
Als Abonnent der Nürtinger Zeitung/Wendlinger Zeitung haben Sie automatisch Zugriff auf alle Artikel. Alle anderen benötigen einen gültigen kostenpflichtigen Zugangspass.
Melden Sie sich rechts oben auf der Seite bei Mein Konto entweder mit Ihrer AboCard-Nr. oder Ihren ntz.de-Zugangsdaten an.

Nur 3 Schritte für Neu-Kunden:
• Zugangspass wählen und auf "Auswählen" klicken
• E-Mail-Adresse und Passwort für neues Konto eingeben
• Bezahlen per PayPal
Tagespass
24 Std. für nur 1.20 €
Infos
Wochenpass
7 Tage für
nur 7.20 €
Infos
Monatspass
30 Tage für nur 25.00 €
Infos
Ich bin Abonnent oder ntz.de-Kunde und möchte mich einloggen.

Nürtingen