Anzeige

Nürtingen

Nach Oberschwaben

17.07.2008, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

NT-REUDERN (pm). Das obere Donautal, die Vulkanlandschaft des Hegaus, der Bodensee und Oberschwaben waren das Ziel einer Ausflugsfahrt der Reuderner Jahrgangsgemeinschaft 1934 und 1935.

Das historische Stadtbild der ehemaligen Freien Reichsstadt Überlingen mit deren romantischen Gässchen, Toren, Türmen und prachtvollen Bauten bietet darüber hinaus eine Vielzahl kultureller Sehenswürdigkeiten. Besonders einladend wirkt die schöne Uferpromenade mit dem herrlichen Blick auf den See und hinüber zum Schweizer Ufer. Lohnenswert auch ein stilles Verweilen im Münster St. Nikolaus, dem größten gotischen Kirchenbau am Bodensee und zugleich Wahrzeichen der Stadt. Diese fünfschiffige Basilika mit dem prächtigen Hochaltar beeindruckt durch eine besonders schöne Raumwirkung.

Ein Besuch galt auch dem Stadtgarten mit dessen exotischen Pflanzen- und Baumbestand, welcher hoch hinauf führt zum einem Plateau mit Fernsicht. Ein Teil der Gruppe entschied sich für eine Fahrt mit dem Passagierschiff „Baden“ über Unteruhldingen-Mainau bis Meersburg. Eine frische Brise an diesem hochsommerlichen Tag ließ die Fahrt zu einem angenehmen Erlebnis werden. Auch das Städtchen Meersburg beeindruckte. Hoch oben von der Burg aus lag der ganze See zu Füßen. Unten an der Uferpromenade herrschte pulsierendes Leben. Blumengeschmückte Häuser zierten die Geschäftsstraße von der Anlegestelle bis zum Fährhafen.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 41% des Artikels.

Es fehlen 59%



Anzeige

Nürtingen