Nürtingen

Muttertag

12.05.2006, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Muttertag

Es ist Zeit, endlich einmal mit den Gerüchten um den Muttertag aufzuräumen. Weder die Nazis, noch die Amis, noch die Floristen noch alle anderen Verdächtigen sind schuld. Denn schon die alten Römer feierten am Tage des Mars ein Fest zu Ehren der Mütter. Was nicht weiter verwundert, die Mama hat schließlich noch heute in Italien einen ganz besonderen Stellenwert. Im England des 17. Jahrhunderts wurde unter dem Namen Mothering Day ein Fest der Beziehung zwischen Mutter und Kind begangen, auch die Franzosen kannten ähnliches und bedachten besonders die kinderreichen Familien. Die Heilsarmee machte in der Schweiz Werbung für den einzigen Tag, an dem man Muttern für fleißiges, kommentarloses Wirken dankt. Das sollte es öfters geben, dachte sich Frau Anna Jarvis aus dem amerikanischen Philadelphia im Jahre 1907 und feierte zu Ehren ihrer verstorbenen Mutter den „General Memorial Day of all Mothers“. Damit hatte sie offenbar eine Marktlücke entdeckt. Der Tag wurde so beliebt, dass man ihn 1914 als den zweiten Sonntag im Mai zum Feiertag erklärte. Aber wer denkt, der Muttertag sei nichts wert, hat noch nie eine Mutter erlebt, die an jenem Tage keine Blumen bekommen hat. bg

Sie möchten den gesamten Artikel lesen ?

Sie sehen 55%
des Artikels.

Es fehlen 45%
Als Abonnent der Nürtinger Zeitung/Wendlinger Zeitung haben Sie automatisch Zugriff auf alle Artikel. Alle anderen benötigen einen gültigen kostenpflichtigen Zugangspass.
Melden Sie sich rechts oben auf der Seite bei Mein Konto entweder mit Ihrer AboCard-Nr. oder Ihren ntz.de-Zugangsdaten an.

Nur 3 Schritte für Neu-Kunden:
• Zugangspass wählen und auf "Auswählen" klicken
• E-Mail-Adresse und Passwort für neues Konto eingeben
• Bezahlen per PayPal
Tagespass
24 Std. für nur 1.20 €
Infos
Wochenpass
7 Tage für
nur 7.20 €
Infos
Monatspass
30 Tage für nur 25.00 €
Infos
Ich bin Abonnent oder ntz.de-Kunde und möchte mich einloggen.

Nürtingen