Anzeige

Nürtingen

Mutmaßlicher Silvesternacht-Täter vor Gericht

06.05.2016, Von Philip Sandrock — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Vor dem Nürtinger Amtsgericht ist ein junger Iraker angeklagt – Er soll an Silvester in Stuttgart Frauen sexuell genötigt haben

Nicht nur die Silvesternacht in Köln sorgte für Schlagzeilen – auch in Stuttgart hat es zum Jahreswechsel sexuelle Übergriffe gegen junge Frauen gegeben. Dort sollen 15 Männer zwei damals 16- und 18-Jährige bedrängt haben. Einem der Verdächtigen wird seit Dienstag vor dem Nürtinger Amtsgericht der Prozess gemacht.

NÜRTINGEN. Wegen mutmaßlicher Übergriffe auf zwei junge Frauen muss sich seit Dienstag ein irakischer Asylbewerber vor dem Jugendschöffengericht des Nürtinger Amtsgerichts verantworten. Dem 21-Jährigen wird vorgeworfen, zusammen mit einer Gruppe von etwa 15 Männern die beiden Frauen sexuell genötigt zu haben. Die Geschädigten waren damals 16 und 18 Jahre alt, so Richterin Astrid Hagen.

Der Angeklagte wurde noch in der Silvesternacht festgenommen und sitzt seitdem in Untersuchungshaft. Zuvor hatte er in einer Flüchtlingsunterkunft im Verbreitungsgebiet unserer Zeitung gewohnt. Von dort aus sei er am Abend des 31. Dezember zusammen mit dreien seiner Mitbewohner nach Stuttgart gefahren, um dort den Jahreswechsel zu feiern.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 23% des Artikels.

Es fehlen 77%



Anzeige

Nürtingen