Anzeige

Nürtingen

Multikulturelle Hochzeit

24.07.2012, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Junge Sprachkurs-Teilnehmer der VHS spielten Theater

Hochzeit mal anders – Spielszene von „Dieses Fest gibt mir den Rest“ Foto: heb

NÜRTINGEN (heb). „Das Fest gibt mir den Rest“ seufzt die dunkelhäutige Köchin, und das je näher der Hochzeitstermin rückt. Just dieser Seufzer gab am Samstagabend einem in den Räumen der Nürtinger Schloßbergschule aufgeführten Theaterstück den Titel. Gemeinsam mit und unter der Anleitung von zwei Theaterpädagoginnen der Württembergischen Landesbühne spielten elf Laiendarsteller mit unterschiedlichen Migrationshintergründen Szenen einer anstrengenden multikulturellen Hochzeit, deren Brautpaar im Verborgenen blieb. Initiiert hatte die Vorstellung im Rahmen seiner Tätigkeit als Fachbereichsleiter der Nürtinger Volkshochschule Dr. Peter Sindlinger, der in Nürtingen als Verleger kulturhistorischer Bücher kein Unbekannter ist.

„Trakula“ nennt sich das Projekt der Landesbühne, das in diesem Fall keinen Vampir, sondern das Spielclub-Projekt eines Transkulturellen Labors bezeichnet. Linda Kreissle und Ulrike Mantel von der Esslinger Landesbühne hatten die elf Teilnehmer an Sprachkursen der Volkshochschule an die Darstellung von drei Szenen herangeführt, die mit den kulturellen Unterschieden der Herkunftsländer spielen und zeigen, wie sie überwunden, beziehungsweise akzeptiert werden können.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 42% des Artikels.

Es fehlen 58%



Anzeige

Nürtingen