Anzeige

Nürtingen

Motorsägen-Kurs für Brennholzkäufer ab dem nächsten Jahr Pflicht

04.11.2011, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Mit Holz zu heizen wird immer beliebter. Um die Holzscheite nicht fix und fertig beim Händler kaufen zu müssen, wagen sich die Käufer von Flächenlosen vermehrt selbst in den Wald, um ihr Brennholz zu machen. Doch die Arbeit im Wald und mit der Motorsäge kann gefährlich sein. Vor einigen Jahren verunglückte ein Junge, der eigentlich gar nicht mit der Motorsäge hätte hantieren dürfen. Er setzte die Säge falsch an, rutschte ab, die Säge schlug ihm den Arm nach oben und glitt in seinen Kopf. Ein grausiger Unfall, der bei Einhaltung aller Vorschriften hätte vermieden werden können. Mittlerweile sind Motorsägenlehrgänge für Käufer von Flächenlosen Pflicht, ab Mitte nächsten Jahres gilt die Lehrgangspflicht für alle Formen von Brennholz. Und so lernten die Lehrgangs-Teilnehmer diese Woche bei Revierförster Richard Höhn im Nürtinger Stadtwald, welche Säge die richtige ist, wie man sie wartet, welche Schutzkleidung man haben muss und auch welche Techniken beim Schneiden oder Fällen angewendet werden können. Mit Martin Schraitle (im Bild vorne) hatte Höhn den richtigen Mann am Start, um die Techniken an der Motorsäge zu demonstrieren. Der Waldarbeiter war erst im Sommer Deutscher Juniorenmeister der Waldarbeit geworden. sg


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 55% des Artikels.

Es fehlen 45%



Anzeige

Nürtingen