Nürtingen

„Mitten unter uns“

30.03.2016, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

NÜRTINGEN (pm). Rund hundert Zuschauer wohnten kürzlich der Aufführung des experimentellen Theaterprojektes „Mitten unter uns“ der Caritas-Flüchtlingsarbeit im katholischen Gemeindehaus St. Johannes in Nürtingen bei. Und allesamt waren sie sehr beeindruckt.

Bewegende Bildsequenzen, Gesang- und Instrumentalstücke, selbst verfasste Texte und Gedichte prägten diesen für viele bewegenden, ja geradezu berührenden Abend. Diese Aufführung von „Mitten unter uns“ war eine erste Präsentation der gemeinsamen Arbeit von Flüchtlingen, Ehrenamtlichen und Interessierten unter der Leitung von Irmhild Sellhorst, die sich seit August letzten Jahres jeden Mittwochabend im katholischen Gemeindehaus St. Johannes treffen.

Bei diesem offenen Treff wurde das Stück „Mitten unter uns“ erarbeitet, das ein Ausdruck dessen sein soll, was die jeweils einzelnen bewegt und beschäftigt, was sie erfahren haben und nicht mehr loslässt. Ankommen, Gastfreundschaft und Heimweh setzen sie in diesem experimentellen Theater ganz bewusst in Szene.

Im Gespräch und in der Diskussion entwickeln sie so ihre Vorstellungen, der sie eigene Werte und Bedeutungen zuordnen, damit mehr Gerechtigkeit werden kann.

So entstehen Ideen, Utopien, Visionen, Fantasien, Pläne zur Umsetzung und Realisierung einer Gesellschaft, in der Räume geschaffen werden für die verschiedenen Talente und Vorstellungen.

Nürtingen