Anzeige

Nürtingen

Mehr Augenmaß

28.01.2010, Von Uwe Gottwald — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

„Die Tischardter Straße ist nicht die einzige, deren Erschließung noch nicht abgerechnet ist.“ Das war öfters aus der Nürtinger Verwaltung zu hören und wurde auch am Dienstag im Gemeinderatsausschuss vom Technischen Beigeordneten Andreas Erwerle wiederholt. Damit kann man schon mal die Besonderheit dieses Streitfalls herunterspielen. Doch klingt nicht auch die Befürchtung mit, bei einem Einlenken einen Präzedenzfall zu schaffen? Tatsächlich ist der Aufschrei immer groß, wenn Anlieger nach Jahren, in denen sie schon nicht mehr damit rechneten, zu Zahlungen aufgefordert werden. In diesem Fall scheinen aber tatsächlich Bedingungen vorzuliegen, die alles andere als alltäglich sind. Seit Baubeginn der Straße sind gut 45 Jahre vergangen, auch die Höhe der Forderungen zwischen rund 10 000 und 14 000 Euro – im Falle einer städtischen Abrechnung stehen gar Zahlen von nahezu 20 000 Euro im Raum – scheint außergewöhnlich.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 26% des Artikels.

Es fehlen 74%



Anzeige

Nürtingen

Ende der Umleitung: Kreisverkehr in Zizishausen fertiggestellt

Die Kreuzung Oberensinger/Unterensinger Straße und Inselstraße in Zizishausen ist wieder ohne Behinderungen und Umleitungen befahrbar. In den letzten Wochen wurde dort ein sogenannter provisorischer Kreisverkehr eingerichtet. Im Zuge dieser Maßnahme, für die ein Budget von rund 100 000 Euro…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten aus Nürtingen Alle Nachrichten aus Nürtingen