Nürtingen

Matthias Hiller zum neuen VDK-Ortsbeauftragten bestellt

11.04.2014, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Der Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge (VDK) hat einen neuen Ortsbeauftragten. Matthias Hiller (Zweiter von rechts) übernimmt künftig dieses Ehrenamt von Landgerichtspräsident a. D. Dieter Emmert (rechts), der dieses Amt seit 1996 innehatte. Seitens des Volksbundes ist man sehr erfreut, dass mit Hiller ein junger Nachfolger und Mitglied des Nürtinger Gemeinderates gefunden wurde. Die Zusammenarbeit mit den Städten und Gemeinden ist für den VDK von großer Bedeutung. Der VDK ist eine der ältesten Bürgerinitiativen in Deutschland. Er widmet sich seit 1954 der Aufgabe, im Auftrag der Bundesregierung die Gräber der deutschen Kriegstoten im Ausland zu erfassen, zu erhalten und zu pflegen. Im Beisein von Nürtingen Oberbürgermeister Otmar Heirich (links) und Thomas Faul, dem Geschäftsführer des Bezirksverbandes Nordwürttemberg, übergab Emmert vorgestern im Nürtinger Rathaus seine Aktensammlung an seinen jungen Nachfolger, der künftig auch seine Erfahrungen in der Jugendarbeit in dieses Amt mit einbringen will. jh

Nürtingen