Nürtingen

Malteser-Flüchtlings-Medaille verliehen

28.01.2017, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Beim Neujahrsempfang des Malteser Hilfsdienstes Nürtingen am Mittwoch im katholischen Gemeindehaus in Nürtingen gab es nicht nur Reden (wir berichteten). Mit einer Medaille gedankt wurde auch all den Helfern, die sich in der Flüchtlingsarbeit engagiert haben. Die Versorgung der neu ankommenden Flüchtlinge war vor allem im Jahr 2015 ein großes Thema für den Malteser Hilfsdienst. „Durch die mobile Arztpraxis sowie die Sozialbetreuer sind wir weiterhin maßgeblich eingebunden“, sagte Stadtbeauftragter Thaddäus Kunzmann. Edmund Baur, der Landesbeauftragte der Malteser, verlieh, assistiert von Innenminister Thomas Strobl, an nachfolgende Personen die Malteser-Flüchtlings-Medaille: Simon Rohde, Axel Haußmann, Daniel Koslowski, Jonathan Krämer, Nadine Schwaiger, Rose Alter, Patrick Jäckel, Michael Schlecht, Ingmar Musch, Enza Guarneri, Christoph Kerber, Michael Leich, Matthias Wiedemann, Susanne Lippe, Marc Lippe, Dr. Jochen Herkommer, Dr. Khaled Shamsi, Professor Dr. Götze, Flix Ebner, Cornelia Mayer, Dr. Anette Herkommer, Dr. Inga Kircheisen, Dr. Markus Windstoßer, Tanja Bühler, Sven Berger, Felicitas Leich, Marian Martin, Falco Langer, Professor Dr. Christian Schnakenburg, Thaddäus Kunzmann. Unser Foto zeigt die beim Neujahrsempfang anwesenden Geehrten. In der Mitte Innenminister Strobl und ganz links Martin Schwer, der ehemalige Nürtinger Pfarrer, der die Malteser-Plakette in Bronze erhielt. ali

Nürtingen