Nürtingen

Makabres Treiben

01.04.2016, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

MPG-Theater-AG zeigte „Arsen und Spitzenhäubchen“

Schwarzer Humor im Keller: „Arsen und Spitzenhäubchen“ mit der MPG-Theater-AG. mk

NÜRTINGEN (pm). Zweimal war der Schlosskeller vor Ostern voll besetzt – aus gutem Grund: Die Theater-AG des Max-Planck-Gymnasiums spielte unter der Leitung von Tordis-Arlett Nitsch mit viel Witz und Tempo die Komödie „Arsen und Spitzenhäubchen“ von Joseph Kesselring, die 1941 am Broadway uraufgeführt wurde. Die zwölf Akteure, die alle der 12. Klasse angehören, gaben damit aufgrund ihres bevorstehenden Abiturs eine gelungene Abschlussvorstellung. Neben den Schauspielerinnen und Schauspielern wurden auch die Helfer hinter der Bühne und das unermüdliche Engagement der Leiterin der Theater-AG mit viel Applaus gewürdigt.

„Jeder hat das Recht auf kleine Geheimnisse“ – mit diesem Satz begründet Martha Brewster (gespielt von Mona Zander) das makabre Hobby, das sie gemeinsam mit ihrer Schwester Abby (Fulya Korkmaz) ausübt. Die beiden Schwestern sind in ganz Brooklyn bekannt für ihre reizende Gastfreundschaft und Nächstenliebe, diese lässt sie aber über Leichen gehen – über zwölf, um genau zu sein.

Sie möchten den gesamten Artikel lesen ?

Sie sehen 44%
des Artikels.

Es fehlen 56%
Als Abonnent der Nürtinger Zeitung/Wendlinger Zeitung haben Sie automatisch Zugriff auf alle Artikel. Alle anderen benötigen einen gültigen kostenpflichtigen Zugangspass.
Melden Sie sich rechts oben auf der Seite bei Mein Konto entweder mit Ihrer AboCard-Nr. oder Ihren ntz.de-Zugangsdaten an.

Nur 3 Schritte für Neu-Kunden:
• Zugangspass wählen und auf "Auswählen" klicken
• E-Mail-Adresse und Passwort für neues Konto eingeben
• Bezahlen per PayPal
Tagespass
24 Std. für nur 1.20 €
Infos
Wochenpass
7 Tage für
nur 7.20 €
Infos
Monatspass
30 Tage für nur 25.00 €
Infos
Ich bin Abonnent oder ntz.de-Kunde und möchte mich einloggen.

Nürtingen