Anzeige

Nürtingen

Luxus im Knast

17.10.2011, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

(bg) Hinter schwedischen Gardinen bei Wasser und Brot darben, gekleidet in grobe Stoffe mit scheußlichem Design, auf einer harten Pritsche schlafen und dazu ein Eimer für die Notdurft – so stellt man sich im Klischee den Aufenthalt im Knast vor. Doch weit gefehlt. In Russland kann man viel schöner brummen. In der Nähe von Wolgograd wurde kürzlich bei einer Routine-Inspektion ein wahres Luxus-Sing-Sing entdeckt, das mehr von einem Hotel der gehobeneren Art als von einer Strafanstalt hatte.

Statt Wasser gab es erlesene Spirituosen und edle Weine zu trinken, statt Brot das Schönste aus dem Feinkostladen zu essen. Ein gut gefüllter Kühlschrank lieferte zu jeder Tages- und Nachtzeit Häppchen gegen den Hunger und ein gemütliches Sofa ersetzte die harte Pritsche. Für Dekoration an kahlen Wänden sorgten nicht etwa Strichlisten, die die Tage zählen, sondern wertvolle Ikonen, ein Aquarium sowie Starschnitte von den Insassen. Messer und Handys vervollständigten die außergewöhnliche Zellenausstattung.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 43% des Artikels.

Es fehlen 57%



Anzeige

Nürtingen