Anzeige

Nürtingen

Lösungen für Konflikte im Naturschutz

06.12.2017, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Umwelttag der HfWU in Nürtingen – Abschlussarbeiten ausgezeichnet

Was geschieht, wenn Umweltschutz und Interessen von Menschen miteinander im Konflikt stehen? Beim „Umwelttag 2017“ in Nürtingen warteten Experten mit ganz unterschiedlichen Lösungsvorschlägen zu dieser Problematik auf.

NÜRTINGEN (pm). Die Fachtagung wurde gemeinsam organisiert von der Hochschule für Wirtschaft und Umwelt (HfWU), der Hochschule für Technik Stuttgart sowie den Hochschulen Esslingen und Reutlingen. Masterstudierende erhielten Auszeichnungen für außerordentliche Abschlussarbeiten.

Feinstaub ist derzeit ein wichtiges Thema im gesamten Stuttgarter Raum. Max Blon vom HfWU-Masterstudiengang Umweltschutz hat sich in seiner Abschlussarbeit intensiv mit Feinstaub und dessen Messung auseinandergesetzt. Er wertete Daten des Citizen-Science- Projekts luftdaten.info aus, bei dem jeder Bürger auf dem eigenen Balkon eine Feinstaubmessung vornehmen kann. Diese Daten verglich Blon mit den offiziellen Messstationen und kam zu dem Schluss, dass die Trends übereinstimmen: „Allerdings sind die Geräte in der Regel nicht ausreichend gut kalibriert, sodass die absoluten Zahlen nicht stimmen.“ Steigungen und Abfälle seien aber durchaus korrekt. Für seine Untersuchung erhielt Blon beim Umwelttag an der HfWU den Umweltpreis.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 30% des Artikels.

Es fehlen 70%



Anzeige

Nürtingen