Anzeige

Nürtingen

„Literatur braucht Verortungen“

08.10.2012, Von Marian Reuss — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Bei der Einweihung des vierten Gedichtsteins entlang des Hölderlin-Wanderwegs standen die Nachfahren des Dichters Pate

Seit einigen Monaten stellt der Verein Hölderlin-Nürtingen entlang des Rundwanderwegs „In Hölderlins Landschaft“ Gedichtsteine auf. Die Aktion erfreut sich großer Beliebtheit, sodass man für das Setzen des vierten Steines eine Reihe ganz besonderer Steinpaten gewinnen konnte.

Vereinsvorsitzende Ingrid Dolde (links vom Stein) zusammen mit den Hölderles, Inge Herbst (rechts vom Stein) und Gabriele Frisch (rechts außen) mar

Über zwei Jahrhunderte ist es her, dass Friedrich Hölderlin im Juni des Jahres 1800 den Weg aus Homburg ins heimische Nürtingen antrat. Grund genug für den Dichter, seine tiefe Verbundenheit in der Ode „Rückkehr in die Heimath“ zum Ausdruck zu bringen.

Dass Hölderlin und Nürtingen heute in einem Atemzug genannt werden, ist sicherlich auch ein Verdienst der vielen engagierten Nürtinger, die sich um das lyrische und kulturelle Erbe des Sohnes der Stadt bemühen. So auch der Verein Hölderlin-Nürtingen, der im Juni dieses Jahres den ersten Gedichstein auf dem Rundwanderweg „In Hölderlins Landschaft“ setzte.

Sie möchten den gesamten Artikel lesen ?

Sie sehen 26%
des Artikels.

Es fehlen 74%
Als Abonnent der Nürtinger Zeitung/Wendlinger Zeitung haben Sie automatisch Zugriff auf alle Artikel. Alle anderen benötigen einen gültigen kostenpflichtigen Zugangspass.
Melden Sie sich rechts oben auf der Seite bei Mein Konto entweder mit Ihrer AboCard-Nr. oder Ihren ntz.de-Zugangsdaten an.

Nur 3 Schritte für Neu-Kunden:
• Zugangspass wählen und auf "Auswählen" klicken
• E-Mail-Adresse und Passwort für neues Konto eingeben
• Bezahlen per PayPal
Tagespass
24 Std. für nur 1.20 €
Infos
Wochenpass
7 Tage für
nur 7.20 €
Infos
Monatspass
30 Tage für nur 25.00 €
Infos
Ich bin Abonnent oder ntz.de-Kunde und möchte mich einloggen.

Nürtingen