Anzeige

Nürtingen

"Lehm ist auch in Japan vorhanden"

30.10.2008, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Japanische Delegation besichtigt Seegrasspinnerei – Erster Preis des Landes Baden-Württemberg

NÜRTINGEN (pm/jb). Ein langes Wochenende liegt hinter Pit Lohse und Julia Rieger vom Trägerverein Freies Kinderhaus. Aus Japan kam am Samstag eine Delegation des Hokkaido Green Fund zu Besuch, ebenfalls am Samstag besuchte ein Team der Stadt Tübingen mit dem Rad das Gelände. Im Mittelpunkt des Interesses stand das neueste Projekt des Vereins, die Sanierung des denkmalgeschützten ehemaligen Fabrikationsgebäudes der Seegras- und Rosshaarspinnerei C. G. Schmid KG, in das beruflich und sozial benachteiligte Jugendliche mit eingebunden sind.

Nächste Woche wird der Verein vom Ministerium für Arbeit und Soziales des Landes und der Arbeitsgemeinschaft Baden-Württembergischer Bausparkassen für das Projekt mit dem ersten Preis in der Stuttgarter Liederhalle geehrt. Der Verein setzt bei der Sanierung den Schwerpunkt auf die Verbindung neuer Energiekonzepte mit alter Handwerkskunst.

Ein solches Konzept ist einzigartig, stellte Birgit Bianca Fuerst fest. Die gebürtige Neu-Ulmerin arbeitet in Japan bei einer Umweltorganisation. Als sie in Japan dem Unternehmen Hokkaido Green Fund davon berichtete, war das Interesse so groß, dass eine japanische Delegation am Wochenende nach Nürtingen kam, um sich zu informieren.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 26% des Artikels.

Es fehlen 74%



Anzeige

Nürtingen