Anzeige

Nürtingen

Lebensgefährliche Kreaturen mitten in Nürtingen

27.06.2011, Von Anna-Madeleine Metzger — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Das Ensemble „TrakuLa“ spielte ihr Stück „Follow Me“ an verschiedenen Stationen rund um den Nürtinger Busbahnhof

Die Unterführung vom Busbahnhof zur Seegrasspinnerei steckt voller Gefahren. Schon die Inschriften auf den Wänden der Wohnhöhlen zeugen davon. Einen neuen, verdrehten, vollkommen auf den Kopf gestellten Blick auf die vertraute Umwelt gewinnt derjenige, der das Ensemble von „TrakuLa“ auf seiner Reise durch Nürtingen begleitet.

NÜRTINGEN. Theater im öffentlichen Raum, das bedeutet zunächst: Der öffentliche Raum wird zur Bühne für ein Theaterstück. Genau das geschah am Samstag und Sonntag rund um das Jugendhaus am Bahnhof (JaB) mit den Darstellern des Transkulturellen (Theater-)Labors (kurz TrakuLa) der Württembergischen Landesbühne Esslingen (WLB), die unter der Leitung der beiden Theaterpädagoginnen Linda Kreissle und Ulrike Mantel das Stück „Follow Me – Ein Trip durch Raum und Zeit“ konzeptioniert hatten (wir berichteten).


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 17% des Artikels.

Es fehlen 83%



Anzeige

Nürtingen