Anzeige

Nürtingen

Landrat hält nichts von Schwarzmalerei

26.01.2010, Von Uwe Gottwald — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Heinz Eininger glaubt aber: „Die finanzielle Lage ist viel schlechter als die momentane Stimmung“ – Kreis dennoch gut aufgestellt

Der Landkreis bleibt nicht verschont vom Einbruch der kommunalen Finanzen. Dennoch muss man auch dieses Jahr investieren. Doch die Kreis-Kommunen und ihre Einwohner haben auch etwas davon. „Der Umzug in die neue Klinik in Nürtingen wird der Höhepunkt des Jahres“, so Landrat Heinz Eininger im Gespräch mit unserer Redaktion

Schwarzmaler will er nicht sein, sieht der Landrat den Kreis doch auch in der Krise noch gut aufgestellt. Jetzt zahle sich aus, dass man in den letzten drei Jahren auf Schuldenabbau gesetzt habe. Doch Eininger warnt auch und hält so manches Politikerversprechen nicht für ehrlich: „Die finanzielle Lage ist viel schlechter als die Stimmung“, so seine Überzeugung.

Man müsse sich schon fragen, für wen die angekündigten Steuersenkungen gedacht sind. „Von den Unternehmen zahlen im Moment doch ohnehin kaum noch welche Steuern.“ Letztlich bekämen die Bürger die Quittung präsentiert: „Die fehlenden Einnahmen werden über andere Kanäle wieder ausgeglichen.“


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 15% des Artikels.

Es fehlen 85%



Anzeige

Nürtingen

Warum nicht gleich so?

Nürtingen kann es also doch noch mit der Bürgerbeteiligung. Es war schön zu sehen, wie konstruktiv und kreativ die zufällig ausgewählten Bürger Ideen für eine Bebauung an der Neckarstraße gesammelt haben. Möglich wurde dies unter anderem durch die sehr anschauliche Präsentation des im…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten aus Nürtingen Alle Nachrichten aus Nürtingen