Anzeige

Nürtingen

Kurz aus dem Gemeinderat

10.07.2008, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

NECKARTENZLINGEN (aw). In seiner Sitzung am Dienstag befasste sich der Gemeinderat unter anderem mit den Bebauungsplanänderungen für die Gebiete Eichwasen I, II und III. Im Mittelpunkt stand dabei die Frage, ob Sonnenkollektoren auf die Flachdächer dürfen.

In den 70er-Jahren wurde der Bau von Flachdächern im Eichwasen vorgegeben. Dachaufbauten wurden nicht zugelassen, um die Aussicht der oberhalb liegenden Bauherren nicht zu verbauen. Doch die Energiepreise stiegen, die Umwelt muss geschützt werden. Deshalb wurden von einigen Eigentümern Solaranlagen auf die Dächer gestellt, Nachbarn beschwerten sich. Nun befasst sich der Gemeinderat damit.

Ein Gutachten zu dieser Problematik legte am Dienstag Dr. Volker Kienzlen von der Klimaschutz- und Energieagentur Baden-Württemberg vor. Ein Verbot von Solarkollektoren sei nicht sinnvoll. Dennoch solle der ursprünglichen Intention des Bebauungsplanes Rechnung getragen werden. Ein Neigungswinkel unter 30 Grad mache keinen Sinn, so der Ingenieur. Flachkollektoren seien teurer als herkömmliche. Die Gemeinderäte tendierten in der Diskussion eher zu flacheren Neigungswinkeln. Nun gilt es, so Bürgermeister Herbert Krüger, eine Kompromisslinie zu finden. Eine endgültige Abwägung werde es aber sicherlich erst geben, wenn auch das Landratsamt seine Meinung dazu abgegeben haben wird. Laut Krüger sollen alle Betroffenen und Interessierten am Prozess beteiligt werden.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 39% des Artikels.

Es fehlen 61%



Anzeige

Nürtingen