Nürtingen

Kunstgeschichte an der Kinder-Hochschule

03.07.2015, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Gestern startete die neue Vorlesungsreihe der Kinder-Hochschule in der Aula der Nürtinger Hochschule für Wirtschaft und Umwelt. Alles drehte sich um Kunstgeschichte. „Alte Bilder, die spannende Geschichten erzählen“ hieß das Thema von Dr. Katrin Burtschell, die Dozentin an der Freien Kunstakademie Nürtingen ist. Etwa 35 Kinder waren trotz der hohen Temperaturen da. Von den Höhlenmalereien von Lascaux etwa 20 000 vor Christus über die Grabmalereien des Pharaos Nebamun bis hin zu den Graffiti von Banksy zeigte Burtschell, wie sich die Malerei über die Jahrhunderte entwickelte. Aus den „Strichmännchen der Höhlen“ wurden nach und nach Menschen, die „richtig lebendig aussehen“, wie ein Mädchen feststellte. Die Kinder bemerkten, dass der erste Comic schon 1333 gemalt wurde. „Die Verkündigung“ der Geburt Jesu ergänzte Maler Simone Martini mit einer hinter Blattgold versteckten Schrift. Warum die Bilder des Malers van Gogh so neu und auch unbeliebt waren, und er sich vor Kummer das Ohr abschnitt, wurde ebenfalls thematisiert. Ein Mädchen erklärte auch die Geschichte zur „Geburt der Venus“. Dann wurde die Kunsthistorikerin mit Fragen gelöchert. Die nächste Veranstaltung in der Reihe, die die HfWU zusammen mit der Nürtinger Buchhandlung Zimmermann veranstaltet, ist am 7. Juli zum Thema Geheimnisse. lys

Nürtingen