Nürtingen

Kreisjugendring in ruhigerem Fahrwasser

22.03.2017, Von Uwe Gottwald — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Neue kaufmännische Geschäftsführerin Stefanie Eisele legte ihren ersten Bericht vor – Konsolidierungsprozess vor dem Abschluss

Vor zwei Jahren stand der Kreisjugendring (KJR) Esslingen kurz vor der Insolvenz, nun scheint er wieder in ruhigeren Fahrwassern zu sein. Das war der Eindruck, der nach dem Bericht der neuen kaufmännischen Geschäftsführerin Stefanie Eisele in der letzten Sitzung Jugendhilfeausschusses des Kreistags zurückblieb.

Die Betriebswirtin Stefanie Eisele lenkt seit Dezember die wirtschaftlichen Geschicke des Kreisjugendrings Esslingen. Foto: Holzwarth

Mit rund 500 000 Euro war die Dachorganisation der Jugendverbände im Landkreis, die gleichzeitig die meisten Jugendhäuser im Kreis und an vielen Orten auch Schulsozialarbeit betreibt, im Minus. Der Landkreis und die Kommunen, in denen der KJR Träger der Schulsozialarbeit ist, sprangen finanziell ein.

Doch wurde auch klargestellt, dass dies ein einmaliger Vorgang bleiben muss. Die jahrzehntelange Partnerschaft im sogenannten Esslinger Modell, in dem der Kreis, Kommunen und der KJR in der offenen Jugendarbeit kooperieren, sollte vor einem jähen Ende bewahrt bleiben.

Sie möchten den gesamten Artikel lesen ?

Sie sehen 25%
des Artikels.

Es fehlen 75%
Als Abonnent der Nürtinger Zeitung/Wendlinger Zeitung haben Sie automatisch Zugriff auf alle Artikel. Alle anderen benötigen einen gültigen kostenpflichtigen Zugangspass.
Melden Sie sich rechts oben auf der Seite bei Mein Konto entweder mit Ihrer AboCard-Nr. oder Ihren ntz.de-Zugangsdaten an.

Nur 3 Schritte für Neu-Kunden:
• Zugangspass wählen und auf "Auswählen" klicken
• E-Mail-Adresse und Passwort für neues Konto eingeben
• Bezahlen per PayPal
Tagespass
24 Std. für nur 1.20 €
Infos
Wochenpass
7 Tage für
nur 7.20 €
Infos
Monatspass
30 Tage für nur 25.00 €
Infos
Ich bin Abonnent oder ntz.de-Kunde und möchte mich einloggen.

Nürtingen

Die Apfelernte fällt sehr mager aus

Experten im Landkreis beziffern den Ausfall mit 80 Prozent – Extreme Wetterlagen machen Vegetation zu schaffen

Der Blick auf die Apfelbäume bietet in diesem Jahr ein trauriges Bild. In manchen Lagen hängt nicht ein einziger Apfel an den Ästen. Drei…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten aus Nürtingen Alle Nachrichten aus Nürtingen