Nürtingen

Kornbeck bekommt Gedenktafel

02.03.2013, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Maler wird am neu gestalteten Lindenplatz gewürdigt

NT-OBERENSINGEN  (st). Der Bürgerausschuss hat kürzlich beschlossen, die Gedenktafel für den bekannten Oberensinger Tier- und Landschaftsmaler Julius Kornbeck an dem in der Mitte des Lindenplatzes entstehenden Brunnen und somit ganz in der Nähe des ursprünglichen Kornbeckbrunnens anzubringen. Sie enthält neben dem Text auch die eingravierten Umrisse des Künstlers, dessen zahlreiche Werke hauptsächlich in der Umgebung von Oberensingen und Nürtingen entstanden sind.

Kornbeck lebte und arbeitete bis zu seinem Tod 1920 im Hinteren Schloss in Oberensingen. Der ursprüngliche Kornbeckbrunnen, der von Kornbecks Witwe Josephine 1921 zum Gedächtnis an ihren Mann gestiftet wurde, war 1961 im Zuge der Straßenbaumaßnahmen abgerissen worden. Er wurde durch einen kleinen Brunnen nach dem Entwurf des Nürtinger Bildhauers Eugen Maier (1910 bis 1976) ersetzt, der nun seinen Platz auf dem Walesplatz am Beginn der Kornbeckstraße finden soll.

Nürtingen