Nürtingen

Konsumenten in der Pflicht

21.03.2015, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

„Tierwohl“-Tagung an der Hochschule für Wirtschaft und Umwelt (HfWU) in Nürtingen

Wie lassen sich Tierschutz und wirtschaftliche Interessen verbinden? Dies war eine der zentralen Fragen der Tagung „Tierwohl“. Das Treffen von Experten aus Wissenschaft, Verwaltung, Praxis und Politik fand jetzt an der Hochschule für Wirtschaft und Umwelt (HfWU) in Nürtingen statt.

Wolfgang Reimer: Der Tierschutz-Druck auf die Tierhalter wächst. Foto: hfwu/renner

NÜRTINGEN (hfwu). Ein Fazit: Mit der steigenden Zahl der kritischen Konsumenten wächst der Druck auf die Tierhalter. Tierwohl und wirtschaftliche Interessen seien keineswegs notwendigerweise ein Widerspruch, unterstrich HfWU-Rektor Andreas Frey bei seiner Begrüßung der Tagungsteilnehmer. Mit nachhaltigen Ansätzen, die generell zum Selbstverständnis der Hochschule gehören, könne auch der Brückenschlag zwischen Tierschutz und Wirtschaftlichkeit gelingen. Mit der Tagung wolle die Hochschule die Tierwohldiskussion auf einem fachlich hohen Niveau und gleichzeitig praxisgerecht und öffentlich führen. Zu der Vortragsveranstaltung waren jetzt rund einhundert Teilnehmer an die HfWU nach Nürtingen gekommen.

Öffentlichkeit fordert höhere Tierhaltungsstandards

Sie möchten den gesamten Artikel lesen ?

Sie sehen 44%
des Artikels.

Es fehlen 56%
Als Abonnent der Nürtinger Zeitung/Wendlinger Zeitung haben Sie automatisch Zugriff auf alle Artikel. Alle anderen benötigen einen gültigen kostenpflichtigen Zugangspass.
Melden Sie sich rechts oben auf der Seite bei Mein Konto entweder mit Ihrer AboCard-Nr. oder Ihren ntz.de-Zugangsdaten an.

Nur 3 Schritte für Neu-Kunden:
• Zugangspass wählen und auf "Auswählen" klicken
• E-Mail-Adresse und Passwort für neues Konto eingeben
• Bezahlen per PayPal
Tagespass
24 Std. für nur 1.20 €
Infos
Wochenpass
7 Tage für
nur 7.20 €
Infos
Monatspass
30 Tage für nur 25.00 €
Infos
Ich bin Abonnent oder ntz.de-Kunde und möchte mich einloggen.

Nürtingen

Bei sanierter Unterführung am Lerchenberg fehlen noch die Rampen

Die Treppenanlage an der Bahnunterführung zwischen den Stadtteilen Kleintischardt und Lerchenberg in Höhe der Gaststätte Silberburg wurde in den letzten Wochen umfangreich erneuert. Sie entspricht mit ihren tieferen Trittstufen und der dadurch vergrößerten Auftrittsfläche nun auch wieder den…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten aus Nürtingen Alle Nachrichten aus Nürtingen