Anzeige

Nürtingen

„Kliniklandschaft muss sich weiterentwickeln“

09.12.2015, Von Andreas Warausch — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Gestern Nachmittag besuchte der Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe das Kreisklinikum auf dem Säer

Hoher Besuch gestern auf dem Nürtinger Säer: Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe (CDU) stattete der Nürtinger Kreisklinik einen Besuch ab. Diskutiert wurde natürlich auch über das neue Krankenhausstrukturgesetz. Und Gröhe zeigte sich sehr interessiert am „papierlosen Krankenhaus“, das auf dem Säer schon Realität ist.

Stationsleitung Eva Sutus erläutert Minister Gröhe die digitalen Patientenakten. Foto: Holzwarth

NÜRTINGEN. Es gab natürlich einen großen Bahnhof für den Minister, den der Nürtinger CDU-Bundestagsabgeordnete Michael Hennrich mit seinem Landtagskollegen Thaddäus Kunzmann an den Neckar gelotst hatte. Gröhe sah sich einer Vielzahl an Aufsichtsratsmitgliedern, Chefärzten, Vertretern der Klinikleitung und des Betriebsrates sowie der Kostenträger gegenüber. So entspann sich ein fachlich tiefgründiges Gespräch, bei dem das neue Krankenhausstrukturgesetz im Mittelpunkt stand.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 24% des Artikels.

Es fehlen 76%



Anzeige

Nürtingen