Anzeige

Nürtingen

Kleinstaaterei

27.09.2011, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

(bg) Der Vatikanstaat, dessen Staatsoberhaupt uns kürzlich einen Besuch abstattete, ist der kleinste Staat der Erde, das weiß man. Aber welcher ist der zweitkleinste Staat der Erde? Monaco ist’s, das Reichenasyl an der Côte d’Azur mit seinem Seifenopern-Fürstenhaus und der Formel-1-Rennstrecke in der Altstadt. Auf zwei Quadratkilometern tummeln sich 33 000 Monegassen, die ein Bruttoinlandsprodukt von 4,49 Milliarden Euro zustande bringen. Das macht pro Einwohner 60 595 Euro – zum Vergleich: die Deutschen bekommen nur 30 000 Euro hin. Das ist kein Wunder, neigen doch gerade vermögende Personen dazu, ihren Hauptwohnsitz nicht nur wegen des schönen Wetters ans Mittelmeer zu verlegen. 80 Prozent der Monegassen sind Ausländer.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 26% des Artikels.

Es fehlen 74%



Anzeige

Nürtingen