Anzeige

Nürtingen

Kleiner Ausreißer

21.02.2011, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

(bg) Einen unverhofften Gast bekam vergangene Woche eine Familie aus Oberensingen. Als die Mutter gerade vor dem Haus zu tun hatte, strich ihr auf einmal ein kleiner schwarzer Kater um die Beine. Den wollte sie an der vielbefahrenen Straße nicht einfach laufen lassen, also nahm sie das Kerlchen mit ins Haus, wo er erst einmal eine größere Portion Katzenfutter verdrückte. Eine spontane Umfrage in der Nachbarschaft förderte zwar nicht den Katzenbesitzer, aber jede Menge Hilfsbereitschaft zutage. Die Familie bekam Katzenfutter und alles Mögliche für einen längeren Aufenthalt.

Unterdessen ging die Mutter mit dem Katerle zum Tierarzt, vielleicht ließe sich ja der Chip auslesen und verriete, zu wem es gehört. Doch der neun Monate alte Winzling hatte noch gar keinen. Da war guter Rat teuer. Das Fundamt wurde alarmiert, in der Zeitung kam eine kleine Meldung.

Die Familie beschloss, dass das Katerle vielleicht besser im Tierheim auf seine Besitzer warten sollte, immerhin nahm es die ihm als Katzenklo zur Verfügung gestellte Kiste lieber zum Schlafen und verrichtete sein Geschäft auf dem Schuhabstreifer. Außerdem war dem Hund der Besucher ziemlich unheimlich. Der Feldschütz brachte das Katerle also nach Esslingen.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 44% des Artikels.

Es fehlen 56%



Anzeige

Nürtingen