Nürtingen

Kinder zu Besuch beim Imkerverein

13.08.2013, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Unter dem Motto „Das Leben der Honigbienen“ erlebten jüngst im Rahmen des Ferienprogramms von Frickenhausen etwa 18 Kinder einen interessanten und mit Honig versüßten Vormittag mit dem Imkerverein Nürtingen an dessen Lehrbienenstand am Ortsrand von Frickenhausen. Der Nürtinger Imker Mark Müller erzählte den Kindern vom aufregenden Leben der Honigbienen, den verschiedenen Bienenarten im Bienenstock, von der Angst der Bienen vor Waldbränden, bunten Filzschreibern und Astronautenanzügen. So lehrte er zum Beispiel. dass es in einem Bienenstock im Sommer circa 40 000 weibliche Arbeiterinnen-Bienen, aber nur eine Königin gibt. Aufmerksam verfolgten die Kinder, was ein Imker alles an Handwerkszeug benötigt, wie zum Beispiel den „Astronaut“, bei dem es sich um eine stichundurchlässige Jacke mit einer Schleier-Haube für den Kopf handelt. Die Kinder durften nah an die Bienenstöcke treten und vorsichtig einen Blick in das Innere eines Bienenstocks zu wagen. Anhand einiger Waben aus einem Bienenstock erklärte Müller ausgiebig, welche Zellen mit Honig oder mit Pollen oder mit Eiern und Maden befüllt sind. Auf der Wiese von Mark Müller konnten die Kinder dann sogar eine Königin entdecken und frischen Honig direkt aus einer Wabe kosten (Bild). Zum Abschluss der Veranstaltung gab es leckere Honigbrote mit Apfelsaft. pm

Nürtingen