Nürtingen

Kinder vor Kinderhändlern gerettet

24.08.2013, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Mitarbeiter von Childfund in Indien: „Engagement zeigt Wirkung“

NÜRTINGEN (pm). Das Kinderhilfswerk Childfund Deutschland, das seinen Hauptsitz in Nürtingen hat, und seine Partnerorganisation Childfund Indien engagieren sich im nordindischen Bundesstaat Rajasthan gegen Kinderhandel. Mitarbeitern gelang es jetzt während einer Busfahrt, sechs Kinder und Jugendliche vor Kinderhändlern zu retten.

Dem Childfund-Projektkoordinator Joseph Mathew und seiner Kollegin Hemlata Verma fiel in dem Bus ein Mann auf, der in Begleitung mehrerer Kinder und Jugendlicher einstieg. „Das Verhalten des Mannes kam mir verdächtig vor. Er war mittleren Alters, die Kinder höchstens zwölf bis 16. Damit erschien es unwahrscheinlich, dass die Kinder seine eigenen sind“, berichtet Joseph Mathew: „Deshalb bat ich meine Kollegin, sich mit den Kindern zu unterhalten, die neben ihr saßen.“ Die beiden Childfund-Mitarbeiter erfuhren, dass die Mädchen und Jungen vom Bezirk Udaipur ins benachbarte Gujarat geschleust werden sollten, um dort auf den Baumwollfeldern zu arbeiten: „Wir alarmierten sofort die Polizei, die den Täter festnahm und die sechs Kinder und Jugendlichen in Sicherheit brachte.“

Sie möchten den gesamten Artikel lesen ?

Sie sehen 40%
des Artikels.

Es fehlen 60%
Als Abonnent der Nürtinger Zeitung/Wendlinger Zeitung haben Sie automatisch Zugriff auf alle Artikel. Alle anderen benötigen einen gültigen kostenpflichtigen Zugangspass.
Melden Sie sich rechts oben auf der Seite bei Mein Konto entweder mit Ihrer AboCard-Nr. oder Ihren ntz.de-Zugangsdaten an.

Nur 3 Schritte für Neu-Kunden:
• Zugangspass wählen und auf "Auswählen" klicken
• E-Mail-Adresse und Passwort für neues Konto eingeben
• Bezahlen per PayPal
Tagespass
24 Std. für nur 1.20 €
Infos
Wochenpass
7 Tage für
nur 7.20 €
Infos
Monatspass
30 Tage für nur 25.00 €
Infos
Ich bin Abonnent oder ntz.de-Kunde und möchte mich einloggen.

Nürtingen