Anzeige

Nürtingen

Keine Strafmilde in Sicht

27.10.2012, Von Bernd S. Winckler — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Prozess um Vergewaltigung einer 16-Jährigen ging weiter

Für den 35-jährigen Mann, der in Nürtingen seine damals 16-jährige Ex-Freundin mit Messerdrohung zweimal vergewaltigt haben soll, wird es keine Strafmilde vor dem Stuttgarter Landgericht geben. Ein psychiatrischer Gutachter verneinte am zweiten Prozesstag die Frage nach einer Affekttat oder krankhaften Störung des 35-Jährigen.

NÜRTINGEN/STUTTGART. Der Fall ist ungewöhnlich. So sieht es selbst der psychiatrische Gutachter, den die Stuttgarter Richter hinzugezogen haben, um festzustellen, ob der 35-jährige Angeklagte eventuell die beiden Vergewaltigungen an der 16-Jährigen im Zustand eines zu hohen Alkoholspiegels oder einer krankhaften Störung verübte. Ungewöhnlich auch deshalb, weil der Altersunterschied zwischen dem Paar mit fast 20 Jahren sehr hoch ist und weil eine Nürtinger Familie die junge Frau, die mit ihren Eltern Probleme hatte, bei sich aufgenommen hatte – zusammen mit dem Angeklagten. Beide wohnten in einem gemeinsamen Zimmer, sagte gestern die 49-jährige Wohnungsgeberin.

Sie möchten den gesamten Artikel lesen ?

Sie sehen 24%
des Artikels.

Es fehlen 76%
Als Abonnent der Nürtinger Zeitung/Wendlinger Zeitung haben Sie automatisch Zugriff auf alle Artikel. Alle anderen benötigen einen gültigen kostenpflichtigen Zugangspass.
Melden Sie sich rechts oben auf der Seite bei Mein Konto entweder mit Ihrer AboCard-Nr. oder Ihren ntz.de-Zugangsdaten an.

Nur 3 Schritte für Neu-Kunden:
• Zugangspass wählen und auf "Auswählen" klicken
• E-Mail-Adresse und Passwort für neues Konto eingeben
• Bezahlen per PayPal
Tagespass
24 Std. für nur 1.20 €
Infos
Wochenpass
7 Tage für
nur 7.20 €
Infos
Monatspass
30 Tage für nur 25.00 €
Infos
Ich bin Abonnent oder ntz.de-Kunde und möchte mich einloggen.

Nürtingen