Nürtingen

Keine Chance für die Pfandringe?

14.03.2015, Von Matthäus Klemke — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Immer mehr Städte wollen mit den Halterungen das Sammeln von Pfandflaschen erleichtern – In Nürtingen sieht man das skeptisch

Ein kurzer Blick in die Mülltonne – dann ein schneller Griff in den Dreck. Auch in den Abfallbehältern am Schillerplatz befindet sich oft bares Geld, und zwar in Form von Pfandflaschen. In Stuttgart möchte man den Menschen das unwürdige Wühlen im Abfall durch die Einführung von Pfandringen ersparen. Könnte das Projekt auch in Nürtingen funktionieren?

Für viele menschenunwürdig: Der Griff in die Mülltonne soll in vielen Städten in Zukunft erspart bleiben. Foto: Klemke

NÜRTINGEN. Ein kleines Lächeln kann sich Jürgen nicht verkneifen. Immerhin hat er grad 25 Cent aus dem Mülleimer neben der Bushaltestelle auf dem Schillerplatz gezogen. „Ich bin nicht auf das Geld angewiesen“, sagt der 70-Jährige, „aber wenn ich eine Flasche oder Dose sehe, dann nehme ich sie auch mit“. Vor einem Jahr erst hat der Rentner angefangen, Pfand zu sammeln: „Zu Hause haben meine Frau und ich ein Glas, in dem wir das Kleingeld sammeln.“ 200 Euro habe er 2014 so zusammenbekommen. Sich dafür die Finger schmutzig zu machen, damit habe er kein Problem.

Sie möchten den gesamten Artikel lesen ?

Sie sehen 29%
des Artikels.

Es fehlen 71%
Als Abonnent der Nürtinger Zeitung/Wendlinger Zeitung haben Sie automatisch Zugriff auf alle Artikel. Alle anderen benötigen einen gültigen kostenpflichtigen Zugangspass.
Melden Sie sich rechts oben auf der Seite bei Mein Konto entweder mit Ihrer AboCard-Nr. oder Ihren ntz.de-Zugangsdaten an.

Nur 3 Schritte für Neu-Kunden:
• Zugangspass wählen und auf "Auswählen" klicken
• E-Mail-Adresse und Passwort für neues Konto eingeben
• Bezahlen per PayPal
Tagespass
24 Std. für nur 1.20 €
Infos
Wochenpass
7 Tage für
nur 7.20 €
Infos
Monatspass
30 Tage für nur 25.00 €
Infos
Ich bin Abonnent oder ntz.de-Kunde und möchte mich einloggen.

Nürtingen