Nürtingen

Kein Bedarf an Supermärkten

13.02.2012, Von Jürgen Gerrmann — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Zur Zeit Calcutta: In Indien funktioniert die Nahversorgung nach dem Tante-Emma-Prinzip bestens

Manchmal kann man gar nicht anders, als sich mit den Indern zu solidarisieren. Zum Beispiel dann, wenn es um freie Bahn für ausländische Supermärkte geht.

Da herrschte doch beim Weltwirtschaftsforum in Davos tatsächlich Verärgerung bei einigen Lenkern der globalen Ökonomie: sie kritisierten, dass Indien sich nicht für ausländische Supermarkt-Ketten öffnen wolle und entsprechende Pläne erst mal gestoppt habe. Dieses Stirnrunzeln kommt mir, der ich nun drei Wochen in Calcutta lebe, mittlerweile als typisch westliche Arroganz vor. Denn Indiens Regierung hat völlig recht: Dieses riesige Land hat keinerlei Bedarf an WalMart oder Carrefour und auch nicht an Aldi oder Lidl.

Im Gegenteil: Ihnen den Weg zu bereiten, könnte höchst fatale Folgen haben. Denn damit bräche für Abermillionen ihre Lebensgrundlage weg. Denn die Nahversorgung zählt zu den Dingen, die in Indien wirklich funktionieren (vorausgesetzt natürlich, dass man auch das Geld für die Dinge des täglichen Bedarfs hat).

Sie möchten den gesamten Artikel lesen ?

Sie sehen 20%
des Artikels.

Es fehlen 80%
Als Abonnent der Nürtinger Zeitung/Wendlinger Zeitung haben Sie automatisch Zugriff auf alle Artikel. Alle anderen benötigen einen gültigen kostenpflichtigen Zugangspass.
Melden Sie sich rechts oben auf der Seite bei Mein Konto entweder mit Ihrer AboCard-Nr. oder Ihren ntz.de-Zugangsdaten an.

Nur 3 Schritte für Neu-Kunden:
• Zugangspass wählen und auf "Auswählen" klicken
• E-Mail-Adresse und Passwort für neues Konto eingeben
• Bezahlen per PayPal
Tagespass
24 Std. für nur 1.20 €
Infos
Wochenpass
7 Tage für
nur 7.20 €
Infos
Monatspass
30 Tage für nur 25.00 €
Infos
Ich bin Abonnent oder ntz.de-Kunde und möchte mich einloggen.

Nürtingen