Anzeige

Nürtingen

Kann Medizin ein Wirtschaftsfaktor sein?

04.02.2012, Von Sylvia Gierlichs — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Expertenrunde diskutierte auf Einladung des Wirtschaftsrats über gesundheitspolitische Themen

Ist Gesundheitspolitik ein Wirtschaftsfaktor? Um dieser Frage nachzuspüren, hatte der Wirtschaftsrat der Region Nürtingen-Kirchheim-Fildern seine Mitglieder zu einer Podiumsdiskussion in die Nürtinger Stadthalle K3N eingeladen.

NÜRTINGEN. Noch vor der Automobilindustrie siedelte Dr. Michael Müller, Sprecher des regionalen Wirtschaftsrats, in seinem Grußwort den Gesundheitssektor an. Die Unternehmensberatung Roland Berger habe dafür fünf Faktoren ausgemacht. Einer davon sei, dass Gesundheit zunehmend auch als schick gelte. Dadurch erschlössen sich neue Märkte etwa für Gesundheitsberater. Mobile Pflegedienste, Versandapotheken oder Teleärzte, das Engagement privater Investoren im Gesundheitswesen oder das Unternehmen als Kunde im Gesundheitswesen – Müller fand in der Studie von Roland Berger mannigfaltige Bestätigung für die These, dass der Gesundheitssektor ein nicht zu vernachlässigender Wirtschaftsfaktor ist.

Sie möchten den gesamten Artikel lesen ?

Sie sehen 15%
des Artikels.

Es fehlen 85%
Als Abonnent der Nürtinger Zeitung/Wendlinger Zeitung haben Sie automatisch Zugriff auf alle Artikel. Alle anderen benötigen einen gültigen kostenpflichtigen Zugangspass.
Melden Sie sich rechts oben auf der Seite bei Mein Konto entweder mit Ihrer AboCard-Nr. oder Ihren ntz.de-Zugangsdaten an.

Nur 3 Schritte für Neu-Kunden:
• Zugangspass wählen und auf "Auswählen" klicken
• E-Mail-Adresse und Passwort für neues Konto eingeben
• Bezahlen per PayPal
Tagespass
24 Std. für nur 1.20 €
Infos
Wochenpass
7 Tage für
nur 7.20 €
Infos
Monatspass
30 Tage für nur 25.00 €
Infos
Ich bin Abonnent oder ntz.de-Kunde und möchte mich einloggen.

Nürtingen