Anzeige

Nürtingen

Junge Forscher am Härtling-Gymnasium

21.02.2008, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Junge Forscher am Härtling-Gymnasium

Ein Team des Nürtinger Peter-Härtling-Gymnasiums erzielte jetzt beim Regionalwettbewerb von Jugend forscht den ersten Platz im Fachgebiet Physik sowie den Umwelt-Sonderpreis. Mit ihrer Arbeit zum Thema Analyse des Bewässerungsprofils von Rasensprengern haben Elena Bergmann, Annette Ruckdeschel und Julian Schroth nun die Eintrittskarte für die Teilnahme am Landeswettbewerb in Stuttgart. Ausgangspunkt für die Untersuchungen war die Beobachtung, dass Rasensprenger für den Gartenbereich das Wasser ungleichmäßig verteilen und dadurch Wasser verschwendet wird. Durch verschiedene Messreihen gelang den Schülern eine Quantifizierung, die sie in Schaubildern präsentierten. Dabei zeigte sich, dass alle untersuchten Sprenger vom idealen Bewässerungsprofil mehr oder weniger weit entfernt sind. Die jungen Forscher wünschen sich, dass ihre Ergebnisse bei der Entwicklung von Rasensprengern beachtet werden. Für die Entscheidung der Jury in Oberkochen waren insbesondere der kreative und wirkungsvolle Versuchsaufbau und die Methodik der Durchführung maßgebend. Die Schüler präsentieren ihre Arbeit am Peter-Härtling-Gymnasium bei den Tagen der offenen Tür am Freitag, 22. Februar, sowie am Donnerstag, 6. März, jeweils von 16 bis 18 Uhr. pm


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 56% des Artikels.

Es fehlen 44%



Anzeige

Nürtingen