Nürtingen

Jugendkunstschule zeigt Arbeiten in der Kreissparkasse

23.09.2016, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Seit vorgestern sind in den Räumen der Nürtinger Kreissparkasse besondere Kunstwerke zu sehen: Kunstwerke von Schülern der Nürtinger Jugendkunstschule. Die Unterrichtsklassen von Daniela Dürr, Ute Gärtner-Schüler und Volker Illi zeigen ausgewählte Bilder, Objekte und auch Daumenkinos, die während des Unterrichts entstanden sind. Hans-Peter Bader, Leiter der Musik- und Jugendkunstschule, eröffnete die Ausstellung am Mittwochabend und beglückwünschte die Schüler, solch ein öffentliches Podium zu haben. „Seit 25 Jahren bemüht sich die Schule, junge Menschen in ihren künstlerischen Talenten zu fördern, mit gutem Erfolg, wie die Ausstellung zeigt“, sagte Bader in seiner Ansprache. Er dankte den Lehrern und ermutigte die Schüler, an ihren Begabungen und Talenten weiterhin zu arbeiten. „Kunst kommt von Können und Können fällt nicht vom Himmel. Es muss gelernt und geübt werden“, so Bader. Unser Bild zeigt den zehnjährigen Tobias Essig, der einen tollen Bagger baute und ihn bei der Ausstellungseröffnung auch gleich vorführte. Die Werke sind noch bis zum 6. Oktober in der Schalterhalle der Kreissparkasse zu den üblichen Banköffnungszeiten zu sehen. jh

Nürtingen