Nürtingen

Jugendkeller-Leiter verabschiedet sich

08.08.2015, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Johannes Jahn zieht sich aus der Jugendarbeit im Enzenhardt zurück

NÜRTINGEN (nt). Johannes Hahn, der Leiter des Jugendkellers im Nürtinger Stadtteil Enzenhardt, verabschiedet sich aus der Jugendarbeit. Im November 2011 wurde der Enzenhardter Jugendkeller eingeweiht. Der Keller ist eine Einrichtung des städtischen Kinder- und Jugendreferats. Von Anfang an war Johannes Jahn dort als ehrenamtlicher Leiter aktiv. Ein bis zwei Mal wöchentlich hat er sich seinen jungen Gästen gewidmet. Durch sein Wirken wurde der Jugendkeller zu einer festen, gut besuchten Institution im Stadtteil. Darüber hinaus ist er beim Nürtinger Nachtwanderer-Programm und in der Flüchtlingshilfe engagiert.

Nun muss Johannes Jahn aus beruflichen Gründen seine Aktivitäten in der Jugendarbeit beenden. Zum Dank bekam er vom städtischen Jugendreferat ein Ständchen gesungen: „Für dich soll’s rote Rosen regenen“ und wurde währenddessen mit zahlreichen Rosen förmlich überschüttet. Sein Ehrenamtskollege Matthias Schreiber, seit Ende 2014 dabei, führt den Jugendtreff nun alleine weiter. Er würde sich aber sehr um eine Unterstützung freuen.

Wer Interesse hat, alle ein bis zwei Wochen im Jugendkeller mitzuarbeiten, kann sich gerne an Matthias Schreiber persönlich wenden unter Telefon (0 70 22) 5 48 31 (ab 17. August) oder an Dieter Runk vom Kinder- und Jugendreferat der Stadt Nürtingen unter E-Mail runk@jab-nuertingen.de oder Telefon (0 70 22) 93 96 97 (ab 6. September).

Nürtingen