Anzeige

Nürtingen

Jugendarbeit unter der Lupe

23.11.2011, Von Uwe Gottwald — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Antrag zur Förderung von Kinderhaus trat im Jugendhilfeausschuss grundsätzliche Diskussion los

Der Haushaltsantrag der SPD-Kreistagsfraktion, das Kinderhaus AGAPEDIA als jugendhausähnliche Einrichtung anzuerkennen, hatte im Jugendhilfeausschuss keinen Erfolg. Jedoch sollen die Förderkriterien allgemein auf den Prüfstand gestellt werden.

Das Kinderhaus unter der gemeinsamen Trägerschaft der gemeinnützigen Jürgen-Klinsmann-Stiftung und des CVJM Esslingens wird nach Ansicht von Solveig Hummel (SPD) längst nicht mehr nur von Kindern genutzt. Als jugendhausähnliche Einrichtung käme es in den Genuss einer Förderung durch den Landkreis.

In ihrer Stellungnahme wies die Kreisverwaltung darauf hin, dass laut Beschluss aus dem Jahr 1996 grundsätzlich keine Einrichtungen gefördert werden, die sich ausschließlich der Betreuung von Kindern widmen. So seien Förderanträge des Aktivspielplatzes Musberg, der Jugendfarm Echterdingen und des Freien Kinderhauses Nürtingen abgelehnt worden.

Der CVJM gab dagegen zu bedenken, dass Jugendhäuser und jugendhausähnliche Einrichtungen im Landkreis inzwischen auch jüngere Kinder erreichen. Die Verwaltung will jedoch am bisherigen Grundsatz festhalten, weil der Focus in diesen Einrichtungen nach wie vor bei älteren Kindern und Jugendlichen liege.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 38% des Artikels.

Es fehlen 62%



Anzeige

Nürtingen