Anzeige

Nürtingen

Insgesamt 7000 Euro für krebskranke Kinder

14.09.2011, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Vor 17 Jahren wurde in Tannheim im Südschwarzwald mit dem Bau einer Nachsorgeklinik für krebskranke Kinder begonnen. Neu daran war der Gedanke, in dieser Klinik Platz genug zu schaffen, die ganzen oder einen möglichst großen Teil der Familien der kranken Kinder unterbringen. Zu diesem Bau mussten 55 Millionen Mark aufgebracht werden, was die Gründung einer entsprechenden Stiftung notwendig machte. Um zur Deckung der laufenden Kosten des Klinikbetriebes beizutragen, betätigt sich die Reuderner Galeristin Brigitte Kuder-Broß (rechts) unermüdlich als Spendensammlerin, wofür ihr (wir berichteten) jüngst das Bundesverdienstkreuz verliehen worden war. Am Montagabend überreichte sie im Verlauf der Eröffnung der Ausstellung von Bildern des Schauspielers und Künstlers Klausjürgen Wussow im Rathaus dem Geschäftsführer der Tannheimer Klinik, Roland Wehrle (Mitte), einen Scheck über 2000 Euro. Den abgebildeten symbolischen Scheck, ausgestellt über 5000 Euro, bekam Wehrle von Nürtingens Oberbürgermeister Otmar Heirich überreicht. Das Geld stammt aus den Erlösen der diesjährigen Großausstellung mit Werken des spanischen Künstlers Joan Miró in der Kreuzkirche. heb


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 54% des Artikels.

Es fehlen 46%



Anzeige

Nürtingen